Acht Titel bei Landesmeisterschaft Hallenmehrkampf und Winterwurf

Der LC Jena kehrte als erfolgreichster thüringer Verein von den Landesmeisterschaften im Hallenmehrkampf zurück. Mit insgesamt 15 Medaillen (6x Gold, 3x Silber, 6x Bronze) und vielen guten Platzierungen in den „Top 6“ lässt sich ein zufriedenstellendes Resümee ziehen. Als wertvollstes Resultat kann man wohl die 3824 Punkte von Anika Biehl beim Sieg in der U18 weiblich sehen.

Dabei sprang sie unter anderem 5,94m weit und lief die abschließenden 800m in 2:19,64min. Damit untermauerte sie ihre Favoritenposition für die Deutschen Meisterschaften in Dortmund. In der gleichen Altersklasse holte Corinna Eidner mit 2898 Punkten die Bronzemedaille. Der Deutsche U20-Dreisprungmeister Lukas Zechel siegte im Fünfkampf seiner Altersklasse mit 3172 Punkte. Matthias Letsch wurde Dritter mit 2962 Punkten.

Sieben Medaillen gingen auf das Konto der Schülerinnen von Trainer Rico May. In der W13 gewann Vivien Voß mit 2380 Punkten. Bronze ging hier an Isabelle Hein. Gemeinsam mit Helena Chmielewski holten Vivien und Isabelle auch die Goldmedaille in der Mannschaftswertung 12/13. (siehe Foto)

Bei den 15jährigen Mädchen gab es einen Doppelsieg für den LC Jena. Cynthia Weis siegte mit 2717 Punkten vor Nathalie Schupeck mit 2670 Punkten. Zusammen mit Tabea Franz gewannen sie Mannschafts-Gold in der Altersklasse 14/15. Auch die zweite Mannschaft des LC Jena mit Eleni Frommann, Emilie Kohlberg und Alicia Rehm stand mit der Bronzemedaille noch auf dem Treppchen.

Die Jungs der Altersklasse U14 kamen in der Besetzung Leon André Eckard, Sebastian Häusler und Tom Kaselitz auf 5643 Punkte und holten sich damit die Bronzemedaille. In der Altersklasse männlich U16 gingen Jonathan Ulrich, Philipp Cuno und Philipp Toch als Mannschaft an den Start. Zusammen kamen sie auf 6500 Punkte und belegten damit den zweiten Platz.

Bei den Senioren der AK40 errangen Athleten des LC Jena gleich zwei Medaillen. Uwe Hyckel sicherte sich im Vierkampf mit 2009 Punkten den zweiten Platz vor Thomas Heintz, der auf 1787 Punkte kam.

Im Rahmen der gleichzeitig ausgetragenen Winterwurfmeisterschaften holten die Werferinnen und Werfer unseres Vereins sechs weitere Medaillen(2x Gold, 2x Silber, 2x Bronze) .

In der Altersklasse U18 weiblich warf Diana Steinhoff den Diskus auf ansprechende 38,74 Meter und kam damit auf Platz eins vor Julia Schröter deren 34,99 Meter den Silberrang bedeuteten. Die 33,77 Meter von Julia Schröter im Hammerwerfen bedeuteten außerdem noch den dritten Rang in dieser Altersklasse.

Für drei weitere Podestplätze sorgten die Seniorenwerfen. Ronny Singer beförderte den Diskus auf 29,14 Meter und warf sich damit auf Platz drei der AK45. Gleich zwei Medaillen gingen auf das Konto von Dr. Helmut Dintner. Mit 37,73 Meter im Hammerwerfen gewann er die Goldmedaille in der AK65. Anschließend ließ er mit dem Diskus und einer Weite von 32,81 Meter noch eine Silbermedaille folgen.

Ergebnisse: Mehrkampf + Winterwurf

(Artikel: Rico May)

Kommentar verfassen