Jun 06 2017

2. Internationales Speerwurfmeeting – 10./11.6.2017

 

Am 11. Juni trifft sich die Weltelite im Speerwerfen in Jena. Der Lokalmatador und amtierender Olympiasieger Thomas Röhler (PB 93,90m) misst sich mit der nationalen und internationalen Konkurrenz. Mit dabei sind aus der außergewöhnlich starken deutschen Speerwurfelite Johannes Vetter (PB 89,61m), Andreas Hofmann (PB 88,79m) und Lars Hamann (PB 86,71m). Unteranderem wird die 21 Jahre junge Siegerin der Damen aus Rio de Janeiro – Sara Kolak (PB 66,18) am Start sein. Am Vortag messen sich Deutschlands beste Nachwuchsathleten. Vielversprechende Talente wie Tom Pabst (PB 64,24m) in der männlichen Jugend U18, Marie Bertl (U18w) und Lotte Reimann (U20w) sorgen schon am 10.06 für spannende Wettkämpfe in Vorbereitung auf die nationalen und internationalen Höhepunkte des Jahres. – weitere Infos

Meldeliste (Stand: 2.6.2017)

 

Tickets

 

Zeitplan / Schedule (Stand 03.06.2017)

10.06.2017                                           11.06.2017

12:00 Uhr   WJ U 18                             11:00 Uhr   M U 23

13:00 Uhr   WJ U 20                             12:30 Uhr   Männer (Riege B)

14:00 Uhr   MJ U 18                              13:30 Uhr   Frauen

15:00 Uhr   MJ U 20                              15:00 Uhr   Männer (Riege A)

 

Gruppe A   15:00 Uhr                                                          Gruppe B    12:30 Uhr

 

Hamann, Lars                           D                                       Fent, Antonio                           IT

Thompson, Curtis                   USA                                   Fraresso, Mauro                     IT

Amb, Lim                                  SWE                                   Blasz, Marn                             SLO

Röhler, Thomas                        D                                       Bertelsen, Andreas               DEN

Oleszcuk, Kasper                    POL                                   Harley, Jonathan                     SWE 

Krukowski, Marcin                   POL                                   Timmermann, Lars                  NL

Grzeszcuk, Lukasz                   POL                                  Golling, David                            D

Vetter, Johannes                        D

Jun 06 2017

Pfingsten beim LC

An gleich drei Wettkämpfen konnten unsere Athleten ihre Klasse unter Beweis stellen und sorgten mit Rekorden, Bestleistungen und starken Ergebnissen für Aufmerksamkeit.
Kevin Brucha schnappt sich den von Robert Hering aufgestellten Thüringer-Landesrekord im Weitsprung. Beim 14. Pfingstmeeting des Ohrdrufer LV kratzt er mit einer Weite von 6,98m an der 7m-Marke (0,6 m/s Rückenwind). Der Rekord ist ein toller Meilenstein in Richtung 7m.
Malte Stangenberg (MJ U18) setze sich beim 36. Pfingstsportfest in Zeven über die 100m durch und gewinnt das A-Finale in starken 10,95s. Somit knackt er erneut die 11s Marke und bestätigt seine Top-Form in einem Teilnehmerfeld von knapp 50 Athleten.
Die erstmalige Teilnahme beim 32. Internationales Ludwig-Jall-Sportfest der Sprinter bescherte eine Vielzahl grandioser Leistungen. Mit einer Zeit von 11,92 konnte Conny Dietzsch den zweiten Platz über die 100m der Frauen erkämpfen. Auch Anna Irmscher (U18) bestätigt mit neuen persönlichen Bestleistungen ihre bestechende Form und blieb mit 12,53s über 100m und 25,99s über 200m nur knapp über den geforderten DM-Normen. Über die 400m Hürden konnte Domingos Manjate (U18) ebenfalls eine Bestleistung aufstellen und gewinnt das Finale in der männlichen U18 in 58,72s.
Neue PB gab es auch für Luise Herdegen (400mHü U18) und Sebastian Häußler (100m U20), der zuvor die 110mHü bei starkem Gegenwind gewinnen konnte.

Mai 29 2017

Rückblick 21. Nationales Sparkassenmeeting Jena

Das deutschlandweit etablierte Meeting im Ernst-Abbe-Sportfeld stand an diesem Wochenende ganz im Sinne von Bestleistungen, Normerfüllungen und sogar einem neuen Deutschen-Jugendrekord über 4x100m in der U20.

Zum Auftakt ein Knaller

 Die 4x100m U20 Staffel des LAC Erfurt Top-Teams brannte direkt in der ersten Disziplin einen neuen Deutschen-Jugend-Rekord in 40,61s auf die Bahn. Den alten Rekord unterboten sie damit nur knapp, den 1983 der SC Motor Jena im selben Stadion aufgestellt hat.

Campbell und Fleischhauer liefern sich ein packendes Finish

Luke Campbell (LG Eintracht Frankfurt) gewinnt den 400m Hürdenlauf der Männer in 50,67s knapp vor seinem Vereinskollegen Georg Fleischhauer, der nach 51,09s die Stadionrunde absolvierte. Auch die Jugend zeigte großes Engagement mit gleich zwei Normerfüllungen für die Deutschen-Jugendmeisterschaften. Den Lauf gewinnt Justus Ringel (SC Potsdam) in 54,47s dicht gefolgt vom LC Mitglied Lukas Peter, der sich somit sein Ticket für Ulm sichern konnte.

Die Sprinter in Top-Form

Mit einer Zeit von 10,43s verbessert Julian Wagner (LAC Erfurt Top-Team) seine Bestleistung und bestätigt seine bestehende Form in der deutschen U20-Elite. In der U18 setzte sich ebenfalls aus Erfurt stammende Luis Brandner in starken 10,63s gegen seine Konkurrenz durch. Den Männerlauf konnte Max Ruth (TV Wattenscheid) in 10,40s für sich entscheiden. Leon André Eckhardt vom LC Jena konnte bei der 200m der U20 Konkurrenz seine persönliche Bestzeit auf 21,98s verbessern und unterbot damit die Norm für die Deutschen-Jugendmeisterschaften um mehr als eine halbe Sekunde.

Bei den Frauen dominierte Tiffany Eidner (Bad Lobenstein TC) sowohl die 100m in 11,86s als auch die 200m in 23,90s.

6,02m für Rebekka Schubert, Normerfüllung für Anna Irmscher und eine souveräne Performance von Leon Schellenberg

Mit Ihrem ersten 6 Meter-Satz legt Rebekka Schubert (LC Jena) im sechsten Versuch noch eine Schippe drauf und gewinnt den Weitsprung in der weiblichen U20. Auch Leonie Sprengler (LC Jena) konnte mit 5,45m eine gute Basis für die Saison schaffen.

Bereits im Vorlauf der 100m Hürden konnte sich Anna Irmscher (LC Jena) einen großen Traum erfüllen. Mit 14,68s hackte sie die Norm für die Deutschen-Jugendmeisterschaften U18 ab und rannte im Finale nur knapp am Podium vorbei.

Im Finale des 110m Hürdenlaufs der männlichen U18 zeigte Leon Schellenberg der Konkurrenz den Rücken und siegt in einer Zeit von 14,53s.

Lawnik und Rüger laufen unter 1:50 min. über die 800m

Im stark besetzten 800m Rennen der Männer konnte sich Julius Lawnik (LG Braunschweig) knapp vor Fleix Rüger (SC DHfK Leipzig) in einer Zeit von 1:49,30 min. ins Ziel retten. Dritter wurde der Erfurter Kevin Stadler in 1:50,66 min. Unterstützt wurden die Läufer durch Sebastian Keiner (LAC Erfurt Top-Team), der als Tempomacher fungierte.

Bei der U20 konnte sich Constantin Schulz (LC Cottbus) durchsetzen, der mit 1:50,01 min. nur knapp die magische Marke verfehlte.

Stegemann mit spektakulärem Sturz am letzten Wassergraben

Im Rennverlauf konnte sich Tim Stegemann (LAC Erfurt Top-Team) von seinen starken Mitläufern Martin Grau (LSC Höchstadt) und Lennard Mesecke (LG Nord Berlin) in den letzten zwei Runden lösen. Nach einem Sturz am letzten Wassergraben wird er auf der Zielgraden noch von Martin Grau eingefangen, der den Lauf in 8:39,26 für sich entscheiden konnte. 

 

Beim 21. Nationale Sparkassenmeeting regnete es förmlich Bestleistungen, Normen und Rekorde. Mit 40 Normerfüllungen für die Deutschen Meisterschaften, einem Deutschen-Jugendrekord über die 4x100m der männlichen U20 und zahlreichen Normen für internationale Meisterschaften sind wir glücklich über die tolle Atmosphäre und die außergewöhnlichen Leistungen.

 

Ergebnisprotokoll

 

Mai 17 2017

21. Nationales Sparkassen-Meeting – 27.05.2017

 

Am Samstag, den 27.05.2017, öffnet das Ernst-Abbe Stadion die Pforten für die nationale Konkurrenz. Es erwartet Sie ein hochklassiges Programm, bei dem sich sowohl Deutschlands besten Nachwuchsathleten, als auch die Elite im Erwachsenenbereich, messen. Unteranderem dabei die deutsche Sprintelite um Sven Knipphals (VFL Wolfsburg) und dem ehemaligen Jenaer Robert Hering (TV Wattenscheid), die auf Normjagd für die diesjährige Weltmeisterschaft in London gehen. Außerdem dabei Malte Stangenberg, Leon Schellenberg und die starke 4x100m U20-Staffel vom LC. Abgerundet wird das Meeting durch den 3000m Hindernislauf der Männer mit Lokalmatador Philipp Reinhardt (LC Jena), Tim Stegemann (LAC Erfurt) und Martin Grau (Höchstedt Aisch), die ihren Saisoneinstieg über die Distanz absolvieren.

Infos

Zeitplan (Stand 23.05.2017)

Meldeliste (Stand 18.05.2017, 24:00 Uhr)

Meldeliste (Stand: 24.05.2017, 12:00 Uhr)

 

Ältere Beiträge «