Thüringer Landesmeisterschaften M/W12 bis Senioren

Aus zwei ereignisreichen Tagen im Arnstädter Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportplatz ging unser LC Jena als erfolgreichster Thüringer Verein hervor. Unsere Sportlerinnen und Sportler holten mit 34 Gold-, 12 Silber- und 10 Bronzemedaillen insgesamt 56 Mal Edelmetall.

Unser erfolgreichster Sportler, gleichzeitig der fleißigste Medaillensammler der gesamten Meisterschaft, war Niklas Huber aus der Altersklasse 12. Niklas wurde Landesmeister über 60 Meter, 60 Meter Hürden, im Weitsprung und im Kugelstoßen. Ihm stand Franziska Brünner (W35) um nicht vieles nach. Sie wurde Landesmeisterin über 100 Meter, 200 Meter und 400 Meter.

Trotz des zum Teil starken Gegenwindes gab es für unsere LC-Sportler auch jede Menge guter Resultate, Kadernormerfüllungen und auch Normerfüllungen für Deutsche Meisterschaften. Allen voran Lukas Peter, der über 400m Hürden der Männer die Norm für die Deutschen Meisterschaften in Berlin abhakte. Weitere Siege und DM-Normerfüllungen gab es für Luise Herdegen (400m Hürden U20) und Jovelin Manjate (300m Hürden W15). Toll auch die 39,44m von Emilia Junker (W13) im Speerwerfen. (Foto)

Allen Sportlern und Trainern herzliche Gratulation!

Fotoshooting Sportkalender „Sonne im Paradies“

Bereits am Montag fand auf dem Wurfplatz ein Fotoshooting für den Sportkalender „Sonne im Paradies“ statt. In dem Video könnt ihr bereits einige Schnappschüsse sehen. Wir halten euch auf dem Laufenden, welches Foto es in den Kalender geschafft hat.

Erfolg beim Internationalen Läuferzehnkampf in Sömmerda

Vier Tage und zehn Läufe dauerte das „Märtyrium“: Von 60 Metern bis 10.000 Metern musste alles absolviert werden. Drei Disziplinen an den ersten drei Tagen und der 10.000-Meter-Lauf am letzten Tag. Franziska Brünner trotzte bei ihrem Zehnkampf-Debüt einigen widrigen Bedingungen. Am ersten Tag verhinderte ein Autobahnunfall die pünktliche Anreise. Die ersten beiden Disziplinen absolvierte sie mit kaum Erwärmen oder Pause.

Bei starkem Seitenwind musste der zweite Tag gemeistert werden. Am dritten Tag waren es bereits 40 Grad auf der Bahn. Am vierten bis zu 50 Grad, doch das hielt sie nicht von einer persönlichen Bestleistung über 10.000 Meter ab, für die sie nicht einmal trainiert hatte.

Jede Disziplin bringt beim Läuferzehnkampf Punkte. Am Ende schaffte Franziska den Sprung aufs Treppchen als Gesamtdritte und erste ihrer Altersklasse dank der Ausgeglichenheit ihrer Ergebnisse.

60 m: 9,20
1500 m: 5:24,35
400 m: 1:07,92

100 m: 14,61
3000 m: 12:07,40
800 m: 2:34,42

200 m: 30,16
5.000 m: 21:21,20
1000 m: 3:24,47

10.000 m: 44:30,76

Deutsche Hochschulmeisterschaften 2019

Vier Sportler der Studententrainingsgruppe sind am 30.05. in Köln bei den deutschen Hochschulmeisterschaften gestartet. Seinen Wettkampfeinstand gab dabei Stephan Meyer über 100 m und 1500 m und setzte sich persönliche Richtwerte. Über 100 m startete auch Jonas Dirlam und konnte unter 12 s (11,88 s) bleiben, auch wenn er seine eigene Zielsetzung nicht erreichte. 

Die doppelte Distanz lief Maxi Michael, sie hatte jedoch in einem sehr stark besetzten Starterfeld keine Chance. 

Im Wurf ging Anna Richter an den Start. Sie verpasste als 9. das Finale im Diskuswurf (33,07 m, SB), erzielte aber damit die vorderste Platzierung der Studententrainingsgruppe. Mit ihren Leistungen im Kugelstoß und Speerwurf war sie ebenfalls zufrieden. 

Vom LC Jena belegte Sebastian Häußler im 110-m-Hürdenlauf mit 15,20 s den 5. Platz und Tom Meier wurde im Speerwurf mit 70,88 m deutscher Hochschulmeister.